UNESCO Chair

Die strategischen Richtungsentscheide der UNESCO, das Welterbeprogramm verstärkt auf den Schutz großflächiger historischer Stadt- und Kulturlandschaften sowie auf die nachhaltige Entwicklung von kulturellem Erbe auszurichten, haben in den letzten Jahren immer mehr Überschneidungen zwischen der Sicherung kulturellen Erbes und Kernaufgaben der Stadt- und Regionalentwicklung erzeugt.

Vor diesem Hintergrund wurde 2012 der UNESCO Chair in World Cultural and Urban Landscapes am Institut für Städtebau und Landesplanung an der RWTH Aachen University eingerichtet, um die Erhaltung und nachhaltige Entwicklung von großflächigen Welterbestätten, insbesondere von Stadt- und Kulturlandschaften im Welterbe, zu unterstützen. Als Ausgründung des UNESCO Chair arbeitet das Büro michael kloos planning and heritage consultancy eng, UNESCO-Welterbezentrum in Paris und den internationalen Beratungsorganisationen ICOMOS und ICCROM zusammen Um in verschiedenen UNESCO Welterbestätten ziel- und lösungsorientiert beraten zu können.